Gästebuch - Letzte Einträge

Erstes Halbjahr 2016
Das erste Halbjahr 2016 ist schon wieder an uns vo...
Sonntag, 10. Juli 2016
Januar 2016
Das neue Jahr begann für uns am 09.01. mit der Ne...
Montag, 25. Januar 2016

Besucherzähler

Heute19
Gestern21
Diese Woche40
Diesen Monat449
Gesamt63944

Bericht über die Vereinsarbeit

vom 09.06.2011 bis 31.05.2012

 

In der Mitgliederversammlung vom 09.06.2011 wurden Doris als stellvertretende Vorsitzende, Sabine als Schatzmeister und Henry als Vorsitzender in ihren Ämtern bestätigt. Vom 17.-19.06. feierten wir auf unserem Pfadfinderplatz in Schildow unseren Stammesgeburtstag mit den Übertritten von vier Bibern und einem Wölfling in die nächsthöhere Stufe.

Im Juli gingen Wölflinge und Pfadfinder getrennt auf Großfahrt. Im Bürgersaal führte das DRK am 20.07. wieder mit Unterstützung der Pfadfinder eine Blutspendeaktion durch. Am 08.07. fuhren die Wölflinge für 9 Tage nach Hörnum/Sylt. Leider waren die Kapazitäten des Jugendzeltplatzes in Hörnum begrenzt. Sabine hätte bestimmt die doppelte Anzahl an Teilnehmern mitnehmen können. Auf dem abwechslungsreichen Programm standen u. a. der Besuch des Naturgewaltenzentrums, eine Kutterfahrt und eine Wattwanderung. 
 
Die Pfadfinder und Jungpfadfinder fuhren Ende Juli nach Warschau und sahen eine moderne Metropole, deren Altstadt wunderschön wieder aufgebaut worden war. Nach einer Woche ging es weiter in die Masuren und bereits der Kauf der Bahntickets in Warschau gestaltete sich sehr abenteuerlich, da die polnischen Bahnangestellten durchweg kein Englisch oder Deutsch sprachen und sich unsere Polnischkenntnisse auf „Ja“, „Nein“, „Guten Tag“ und „Danke“ beschränkten. Die letzten 50 km wanderten wir zu unserem Jugendcamp und der Weg wird sicher vielen unvergesslich bleiben. Wann wird man schon mal von einem katholischen Pfarrer (der wiederum weder deutsch noch englisch sprach) zum Zelten auf dem Kirchengelände eingeladen. So geschehen in Barczewo (deutsch Wartenburg). Im Rodowo-Camp in Sorkwity (deutsch: Sorquitten, früher Sarkewitte) trafen wir leider nicht wie geplant auf polnische Pfadfinder. Wir lernten aber polnische Jugendliche kennen, die sehr aufgeschlossen waren. Auch hier gab es ein abwechslungsreiches und interessantes Programm mit Ausflügen, Spielen und Aufführungen. Höhepunkte waren der deutsch-polnische Abend mit anschließender Disko und die Karaokevorführungen. 
 
Die Biber haben nach den Sommerferien begonnen, mit den Probenbüchern zu arbeiten. Im September bastelten sie ein Windspiel aus Muscheln, stellten Knete her und bastelten Spinnen aus Wolle und Pfeifenputzer. 
 
Im Oktober ging es ins Herbstlager nach Tangersdorf. Dort zeigte sich, dass unsere Großen leider noch nicht bereit sind, Verantwortung für Kleinere zu übernehmen. Außerdem fand wieder eine Blutspendeaktion im Bürgersaal statt. Die Biber gingen in den Wald und legten Wegweiserzeichen und sammelten Waldfrüchte. 
 
Im November besuchten die Jungpfadfinder die Georg-Elser-Ausstellung im Schloss Oranienburg und die Biber beteiligten sich an der Aktion Weihnachten im Schuhkarton und backten Plätzchen. Am 26.11. fand wieder der Schildower Adventsmarkt auf dem Pfadfinderplatz statt. Veranstalter war, wie bereits im Vorjahr der Ortsbeirat Schildow und die Pfadfinder selbst waren mit einem Waffel- und Kuchenstand vertreten, diesmal unterstützt von Eltern unserer befreundeten Pfadfinder vom Stamm Avalon. 
 
Sehr erfolgreich war auch unser Weihnachtsbaumverkauf am 17./18.12., initiiert und gesponsert von Ole’s Vater. Herzlichen Dank an dieser Stelle. Die Biber bastelten Hexenhäuschen aus Keksen. 
 
Unsere Neujahrswanderung 2012 führte vom Pfadfinderplatz zum Freizeitpark nach Lübars. Leider spielte wieder einmal das Wetter überhaupt nicht mit. Nach dem plötzlich einsetzenden Tauwetter im Vorjahr hatten wir es diesmal mit Dauerregen zu tun und so hatte denn der Wirt auch gar nicht mehr mit unserer Ankunft gerechnet. Die Biber lernten, Farben zu unterscheiden und Farben mit Wasserfarben zu mischen und sie bemalten Faschingsmasken. 
 
Im Februar unternahmen die Pfadfinder eine Fahrradtour nach und durch Bergfelde, außerdem fand zum zweiten Mal unser Biikebrennen statt. Aus den Erfahrungen im Vorjahr hatten wir gelernt und nicht ganz so viele Weihnachtsbäume aufgehäuft. Auch unsere diesjährige Peterpuppe bekam wieder einen anderen Namen, den wir an dieser Stelle aber nicht verraten. Die Biber bastelten Futterstellen für Vögel aus kleinen Blumentöpfen. 
 
Im März fuhr die Sippe Panther dann mit dem Rad nach Strausberg. Für die Rückfahrt mit der S-Bahn benötigten die Teilnehmer wegen eines Zugausfalls fast die gleiche Zeit. Die Biber übten Knoten und Schleifen binden und bereiteten sich auf die Fahrradprüfung vor. Am 31.03. fand in Schildow der alljährliche Frühjahrsputz erneut unter großer Beteiligung der Pfadfinder und Wölflinge statt. 
 
Anfang April begann die Fahrtensaison 2012 mit dem Osterlager in Rädel. Die Wölflinge kamen über die Feiertage und die Pfadfinder am Ostermontag, als die Wölflinge abgeholt wurden. Die Pfadfinder wollten erstmals ihr Programm selber planen, was noch nicht ganz gelang. Die Mädchensippe war nach Rädel gehaijkt, kam also zwei Tage später an und hatte viel zu erzählen. Ende April waren die Jungpfadfinder in den Berliner Unterwelten und erfuhren Interessantes über den Zivil- und Katastrophenschutz zu Zeiten des Kalten Krieges. Die Biber machten einen Ausflug zu einem „echten“ Biberbau in Tegel und bastelten ein Muttertagsgeschenk aus Holz. 
 
Anfang Mai fuhren Sabine und Anne mit den Wölflingen zum Zeltplatz nach Saatwinkel und unternahmen Kanu-Ausflüge. Doris und Leo fuhren mit den Bibern nach Tangersdorf zu einem Kurzlager. Fotos von den zuvor erwähnten Ausflügen und Lagerfahrten sind auch auf unserer Homepage www.pfadfinder-schildow.de zu sehen. 
 
Aus dem vorgenannten wurde schon deutlich, dass der Schwerpunkt bei den Bibern neben dem Spielen beim Basteln lag. In der Wölflingsstufe stand neben dem Spielen die Wissensvermittlung im Vordergrund (Erste Hilfe, Greifvögel, Wie verhalte ich mich bei Unwetter?, Straßenverkehrsregeln, Zeltkunde usw.). Die Pfadfinder haben wiederholt, wenn Hilfe bei der Platzpflege gebraucht wurde, geholfen. 
 
Mit Stand vom 31.05.2012 haben wir 54 Mitglieder, davon 12 Geschwisterkinder. Hinzu kommen die drei Vorstandsmitglieder (ohne Mitgliedsstatus), die zugleich Gruppenleiter sind und ein Familienvater, der uns regelmäßig (Stichworte: Domain, Küche, Elektrik) unterstützt. 
 
Zwei Mitglieder (davon zählt eines als Geschwisterkind) sind beitragsfrei gestellt worden, da sie im Ausland leben. Von den 54 Mitgliedern sind drei Mannschafter, 1 Ranger, 13 Pfadfinder (einschließlich Jungpfadfinder), 29 Wölflinge (einschließlich Samtpfötchen) und 8 Biber. Bei den Mannschaftern gilt unserer besonderer Dank Anne und ihrem heißgeliebten Dodge, der uns in den letzten Jahren viele wertvolle Dienste geleistet hat, aber jetzt leider nicht mehr durch den TÜV kommt. 
 
Henry Seelig

Terminkalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Nächsten Termine

  • General Assembly Rom
    Fr. 26. Jan. 2018 -
    So. 28. Jan. 2018
  • Juleica
    So. 04. Feb. 2018 -
    Sa. 10. Feb. 2018
  • Biikebrennen
    Sa. 24. Feb. 2018
  • Woodbeads-Kurs
    Fr. 09. Mär. 2018 -
    So. 11. Mär. 2018
  • Bildungsspender